Landesregierung fördert Ausbau der Barrierefreiheit

Über 960.000 Euro für Projekte in Kiel

Zu dem Fonds zum Ausbau der Barrierefreiheit erklärt der Kieler Landtagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Tobias von der Heide:

„Der Ausbau der Barrierefreiheit ist unserer Landesregierung ein wichtiges Anliegen. Für die Inklusion aller Menschen im Land wurden am 16. August 2021 insgesamt 57 Förderbescheide mit einer Gesamtfördersumme von mehr als vier Millionen Euro aus dem Fonds für Barrierefreiheit verschickt. Davon entfallen über 960.000 Euro auf Projekte in Kiel.

Die Förderprojekte, die gemeinsam mit der Landesbeauftragten für Behinderung, Michaela Pries, ausgewählt wurden, zielen darauf ab, eine Gleichbehandlung und Teilhabe von allen Menschen mit Behinderung zu erreichen. Besonders die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel kann mit einer Gesamtfördersumme von 433.223,90 Euro große Projekte realisieren. Aber auch die Stadt und private Anbieter wie die Jüdische Gemeinde oder die Tanzschule Grenke profitieren.

Ich finde es großartig, dass das Land diese Maßnahmen unterstützt. Nur im Zusammenspiel zwischen Kommunen, Land und Bund können wir uns der gemeinsamen Aufgabe der Inklusion von Menschen mit Behinderung stellen.“

Nach oben