Der Lernsommer.SH 2020 ist ein großartiger Aufschlag

Tobias von der Heide, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, begrüßte heute das Konzept der Lernangebote in den Sommerferien 2020:

 „Der Lernsommer.SH 2020 ist ein großartiger Aufschlag. Wir begrüßen ausdrücklich die Pläne von Bildungsministerin Karin Prien, den Schülern die Möglichkeit zu geben, in den Sommerferien Lerninhalte nachholen zu können, über die sie für den Start in das kommende neue Schuljahr verfügen sollten. Dafür haben wir im Nachtragshaushalt 5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Die Einschränkungen durch die Maßnahmen, die das Corona-Virus erforderte, waren erheblich. Gerade für lernschwächere Schüler verursachte der Ausfall des normalen Präsenzunterrichts erhebliche Defizite bei der Bewältigung des erforderlichen Stoffes, der auch nicht durch die Eltern als Vermittler ausgeglichen werden kann und soll. Wir finden es wichtig, dass wir uns um Schülerinnen und Schüler aus Familien mit besonderen sozialen und sprachlichen Herausforderungen mit einem solchen Programm besonders bemühen. Das stärkt die Chancengerechtigkeit.

Das nun erstellte Konzept gibt die Möglichkeit, im Zusammenwirken aller Beteiligten Lernangebote aufzustellen, um diese Defizite so weit wie möglich zu reduzieren, um allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start im neuen Schuljahr zu ermöglichen, insbesondere denen der Klassen 1 bis 10. Dass die freiwillige Teilnahme an den Angeboten kostenfrei ist, ist besonders zu begrüßen.

Neben der sinnvollen Konzentration auf die Kernfächer bietet das Konzept auch für Kinder spannende Möglichkeiten zur kulturellen Weiterbildung und den Eltern damit die Chance, nicht für die gesamten Ferienwochen zugleich für die Betreuung zuständig zu sein und ihren Berufen nachgehen zu können. Gerade für die kulturellen Angebote sollen auch Künstler, Musiker, Kulturvermittler und weitere professionelle Lernanbieter eingebunden werden. Gerade diese Berufsgruppen können zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten gerade sehr gut brauchen.

Gewinner sind also alle: die Schülerinnen und Schüler, die den erforderlichen Stoff nachholen können, die Lehrkräfte, die mit Schülern eines verbesserten Kenntnisstandes in das neue Schuljahr starten dürfen, weitere Dozenten durch zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten, und die Familien, die nach der HomeofficeZeit wieder einen Weg in die Normalität finden können.“

Nach oben